AGB Verleih

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Bei Verleihgeschäften gilt ausnahmslos

 

  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil jeden Vertrages zwischen Victor Nöbauer [EEN Elektro- & Eventtechnik Nöbauer] (nachfolgend als Vermieter bezeichnet) und einem Kunden (nachfolgend als Mieter bezeichnet). Der Mieter bestätigt mit seiner Unterschrift von diesen Geschäftsbedingungen Kenntnis genommen zu haben und erkennt diese damit voll an. Abweichende oder Ergänzende Vereinbarungen bedürfen einer Schriftform. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.
  2. Der Mieter muss volljährig, handlungsfähig und unterschriftenberechtigt sein. Andernfalls ist die Unterschrift des Erziehungsberechtigten oder des Vormundes erforderlich. Bei Warenabholung muss ein amtlicher Lichtbildausweis vorgelegt werden, auf dem die Wohnanschrift des Mieters ersichtlich ist.
  3. Geräte werden bei Selbstabholung vom Mieter nach der Veranstaltung gereinigt retourniert (sonst 10 % Reinigungszuschlag). Bei Überziehung der Mietdauer wird jeder weitere Tag in Rechnung gestellt. Bei Selbstabholer gilt 50% nach Bestellung und 100% nach Abholung als Stornogebühr.
  4. Der Vermieter haftet nicht für jegliche Art epileptischer Reaktionen, äußere Verletzungen, etc. verursacht durch den Einsatz von Nebel-, Licht-, Ton-, Video- oder Laseranlagen. Die Einhaltung der gesetzlichen Maximallautstärke obliegt dem Mieter. Der Vermieter übernimmt keine Haftung für Gehörschäden. Der Mieter hat dem Vermieter die Begutachtung der Mietware jederzeit zu ermöglichen. Beim Betrieb von Neblern und Dampferzeugern sind die Bestimmungen des Brandschutzes einzuhalten (!!! Rauchmelder !!! ). Für von diesen Geräten ausgelöste Feueralarme übernimmt der Vermieter keinerlei Haftung. Der Mieter darf das Mietobjekt nicht ohne schriftliche Erlaubnis des Vermieters veräußern, weitervermieten, zerlegen, verändern, umgestalten, justieren, verschmutzen sowie Kennnummern bzw. Firmenzeichen beschädigen oder entfernen. Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag.
  5. Die Mietware ist unversichert. Sofern nicht anders vereinbart, bleibt die Entscheidung, die Mietware zu versichern, dem Mieter überlassen. Entstandene Schäden an Mietobjekten, die nicht auf üblicher Abnutzung beruhen, gehen zu Lasten des Mieters. Der Vermieter behalten uns das Recht vor, bei beschädigtem, abhanden gekommenen, gestohlenen oder stark verschmutzten Waren den Mieter selbst dann schadenersatzpflichtig zu machen, wenn ihn kein Verschulden trifft (z.B.: Blitzschlag, Spannungsschwankungen im Stromnetz, Unfall,… etc.)
  6. Der Mieter hat das Recht, sich vor der Miete von der Funktionstüchtigkeit der Geräte zu überzeugen. Macht er von diesem Recht keinen Gebrauch, erklärt er sich mit der Funktionskontrolle des Vermieters einverstanden. Die Mietware wird durch den Vermieter nach der Rücknahme getestet. Bei der Rücknahme der Mietware bestätigt der Vermieter lediglich die Vollständigkeit, nicht den einwandfreien Zustand der Ware. Eine eingehende Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt bleibt vorbehalten. Sollten irgendwelche Mängel festgestellt werden, behalten wir uns vor, die entstandenen Kosten für die Reparatur inkl. Materialbeschaffung und den dadurch entstandenen Mietausfall des Gerätes für die nächsten Kunden, dem Mieter zu berechnen.
  7. Der Mieter ist für die Sicherheit der Techniker sowie der gesamten Anlage zuständig.
  8. Die Zufahrt zum Veranstaltungsbereich muss jederzeit für unsere Techniker möglich sein.
  9. Getränke (ausgenommen Bar) und Essen sind für unsere Techniker vor Ort frei.
  10. Bei Freiluft-Events müssen die Bühne sowie der Mischplatz (FOH) „Sturmsicher/Witterungsfest“ überdacht sein.
  11. Sollte die Anlage bereits einige Tage vor der Veranstaltung aufgebaut oder später abgebaut werden oder die Veranstaltung mehrere Tage dauern, ist vom Mieter/Veranstalter sind Sicherheitskräfte abzustellen od. die Anlage unter Verschluss zu halten.
  12. Der Vermieter behält sich das Recht vor bei Missbrauch die Anlage abzuschalten.
  13. Es können keine wie auch immer gearteten Ausfallshaftungen etc. an den Vermieter oder deren Mitarbeiter geltend gemacht werden.
  14. Zahlungsort ist A- 4761 Enzenkirchen.
  15. Dem Vermieter wird gestattet, Werbung in Form von Plakaten und Bannern zu platzieren.
  16. Das Equipment bleibt Eigentum des Vermieters.
  17. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
  18. Langzeitmiete Faktor

1          Tag      1,0       ;           16        Tage    7,0
2          Tage    1,5       ;           17        Tage    7,3
3          Tage    2,0       ;           18        Tage    7,5
4          Tage    2,5       ;           19        Tage    7,8
5          Tage    2,9       ;           20        Tage    7,9
6          Tage    3,3       ;           21        Tage    8,1
7          Tage    3,7       ;           22        Tage    8,2
8          Tage    4,2       ;           23        Tage    8,3
9          Tage    4,6       ;           24        Tage    8,4
10        Tage    5,0       ;           25        Tage    8,5
11        Tage    5,4       ;           26        Tage    8,6
12        Tage    5,8       ;           27        Tage    8,7
13        Tage    6,1       ;           28        Tage    8,8
14        Tage    6,4       ;           29        Tage    8,9
15        Tage    6,8       ;           30        Tage    9,0

2 thoughts on “AGB Verleih

  1. Bernd Stürwohld Reply

    Sie haben gebrauchte HK TB-1 Flugbügel zu verkaufen ?

    MfG Bernd

    • victor Post authorReply

      Das ist richtig – gerne kann ich Ihnen auch zwei komplette big venue L5 anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.